HomePod mini – Ein erster Eindruck

Der HomePod mini befindet sich nun seit ca. 5 Wochen in unserer Smart Home Familie.
Wie der kleine Lautsprecher sich im Alltag schlägt und was er alles kann, erfahrt Ihr im folgenden.

Der erste Eindruck

Geliefert wird der HomePod mini in einem kleinen Würfel. Im Lieferumfang enthalten ist neben dem HomePod noch ein 20W Netzteil, das Ladekabel ist fest verbaut.
Die Einrichtung ist wie man es von Apple kennt wirklich einfach. Auspacken -> anschließen -> das iPhone neben den HomePod halten und den Anweisungen auf dem Smartphone folgen.
Nachdem der HomePod konfiguriert wurde, kann man ihn als Steuerzentrale für die Home App benutzen.

Der HomePod wirkt sehr hochwertig und ist von außen mit einer Stoffoberfläche überzogen. Egal wo man den smarten Speaker einsetzt, er passt sich dem gesamt Bild an sehr gut. Über das Touchdisplay auf der Oberseite kann man die Lautstärke steuern, einen Titel überspringen oder Siri aktivieren. Beim Thema klang brauch er sich keinesfalls verstecken, zu viel erwarten sollte man allerdings dennoch nicht. Die Höhen und Mitten kommen sehr gut rüber und lassen den Sound klar und nicht blechern wirken. Bei den Tiefen muss man allerdings einige Abstriche machen.

Über den Befehl „Hey Siri“ lassen sich z.B. das smarte Zuhause steuern, Freunde anrufen, Musik abspielen oder eine Einkaufsliste erstellen. Durch die Intercom-Funktion können Sprachnachrichten an Familienmitgliedern im Haus bzw der Wohnung gesendet werden. Diese werden dann auf HomePods oder dem Smartphone abgespielt bzw angezeigt.

Die Daten

Mit den Abmessungen von 84,3mm x 97,9mm und einem Gewicht von gerade einmal 345g ist der HomePod mini wirklich klein und kompakt.
Bei dem verbauten Prozessor handelt es sich um den gleichen wie aus der Apple Watch 5 (S5-Chip). Den Klang entwickelt der smarte Lautsprecher durch eine Treiber mit voller Bandbreite und zwei passiven Hochtöner für hohe Frequenzen und einen vollen Bass. Er bietet einen 360° Klang und ist in Kombination mit einem weiteren HomePod mini als Stereo-Lautsprecher einsetzbar. Ebenfalls unterstützt er die Multiroom Wiedergabe. Für die optimale Spracherkennung wurden dem smarten Speaker insgesamt 4 Mikrofone verpasst. Erhältlich ist er in den Farben Weiß und Space Grau.

Fazit

Mit gerade einmal 99€ ist der HomePod mini eine wirklich erschwingliche Art, sein smartes Zuhause über HomeKit mit einem Sprachassistenten auszustatten.
Wir würden den smarten Lautsprecher jedem ans Herz legen, der in die HomeKit Welt einsteigen möchte und eine Steuerzentrale sucht oder denjenigen, die Ihr Haus günstig mit smarten Speaker ausstatten möchten. Dadurch, das der Lautsprecher den neuen Funkstandard Thread unterstützt, ist er der optimale Begleiter für ein HomeKit basiertes Zuhause.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.