4 Produkte für den Einstieg in HomeKit

Heute möchten wir Euch 4 Produkte vorstellen, welche perfekt für den Einstieg in HomeKit geeignet sind.
Welche Anforderungen haben wir hierfür? Wir möchten eine Steuerzentrale haben, damit wir unser smartes Zuhause auch von unterwegs steuern können. Wir möchten die Beleuchtung in einem Raum steuern, sowie die Heizung und ein nicht smartes Gerät.

Steuerzentrale

Fangen wir mit dem Herzstück bzw. der Steuerzentrale an.
Für die Steuerzentrale würden wir euch den HomePod mini empfehlen. Warum? Ganz einfach! Der HomePod mini ist mit grade einmal 99€ sehr erschwinglich im Gegensatz zu seinem großen Bruder dem HomePod. Der smarte Lautsprecher ist bereits für das Thread-Netzwerk ausgelegt und ist somit auch für die nächsten Jahre definitiv „aktuell“. Er nimmt kaum Platz weg und kann auch, dank AirPlay, als ganz normaler Lautsprecher genutzt werden. Der Klang ist für seine Größe definitiv passabel und er brauch sich nicht vor seinem großen Bruder verstecken. Siri hilft euch bei eurem Alltag, indem sie das smarte Zuhause steuert oder euch z.B. Termine oder eine Einkaufsliste erstellt.

Beleuchtung

Für die meisten ist die Beleuchtung der erste Schritt in Richtung Smart Home, deswegen darf dies hier natürlich untern keinen Umständen fehlen.
Wofür ist es gut die Lampen in seinem Zuhause vom Handy aus zu steuern? Ihr könnt euch viele praktische Automationen erstellen, wie z.B. ein Coming Home Light, sobald jemand nach Hause kommt. Für Morgenmuffel wäre es z.B. interessant, wenn das Licht morgens zum Wecker klingeln eingeschaltet wird. Siehe den Beitrag „Die Welt der Automationen“.

Beim Thema Beleuchtung ist nun die Frage, möchten wir unser Licht nur in der Helligkeit oder auch in der Farbe steuern?
Farbige Glühbirnen sind leider i.d.R. recht teuer, weswegen wir hier auf ein warm-weißes Starterset von Philips Hue zurückgreifen würden.
Vorteil an diesem Starterset ist, dass wir bereits eine Bridge mitgeliefert bekommen, sowie einen Dimmschalter.
Der Preis liegt bei ca. 99€.

Heizung

Da wir zum Einstieg auf möglichst viele Bridges, sowie monatliche Abomodelle verzichten möchten, empfiehlt sich an dieser Stelle das Thermostat der Firma Eve.
Eve Thermo verbindet sich via Bluetooth mit Apple HomeKit und verzichtet somit auf eine zusätzliche Bridge. Ebenfalls kündigte die Firma Eve bereits an, das ihre Produkte auch in Zukunft auf die Thread Technologie zurückgreifen werden. In der Eve App lassen sich unter anderem Zeitpläne erstellen, somit ist es immer schön warm, sobald man nach Hause kommt.
Preislich liegen wir hier, je nach Angebot, ca. bei 60€ – 70€.

Smarte Steckdose

Ebenfalls von der Firma Eve gibt es den Eve Energy. Dieser kleine Adapter hilft euch dabei, nicht so smarte Geräte in eure HomeKit App mit einzubinden.
Wie bereits beim Thermostat ist hier ebenfalls der Vorteil, dass wir auf keine Bridge zurückgreifen müssen und somit unser WLAN Netzwerk nicht „zumüllen“
Die kleine smarte Ergänzung an der Steckdose kann nicht nur euren aktuellen Stromverbrauch messen, sonder dient als Repeater für das Thread-Netzwerk (mehr dazu hier).
Preislich liegen wir hier ca. bei 40€.

Das waren unsere Empfehlungen für den Einstieg in die smarte Welt der HomeKit Nutzer. Falls Ihr euch dennoch nicht sicher seid, fangt erstmal klein an und kauft z.B. nur das Starterset von Philips Hue. Ist euer Interesse geweckt, könnt Ihr euer Smart Home immer noch erweitern. Für Fragen stehen wir Euch jederzeit zur Verfügung!

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.